Das Überarbeiten. Weshalb ich es mache.

Warum überarbeite ich einen Roman, der an sich abgeschlossen ist, von Grund auf? Woher nehme ich meine Motivation für diese Art von Arbeit?

PS: Ich meine in dem Video das kommende Romanprojekt „ausgegraben“ – keine Sorge, „Violanum“ überarbeite ich nicht.

Recherche für eine Verfolgungsjagd

Schlussszene im Roman. Timon und der sechsjährige Dorian auf dem Wasserspielplatz der Donauinsel. Es ist Sommer. Und um die Beziehung der beiden und gleichzeitig die Topografie der Umgebung zu zeigen, gibt’s eine Verfolgungsjagd: Timon rennt Dorian hinterher, weil Dorian Timon mit einer Wasserpistole angespitzt hat.

Darum habe ich mich aufgemacht, den Spielplatz zu besuchen. Habe Fotos gemacht und den Ablauf der Verfolgungsjagd gefilmt.

Dr. Vogel und das Ringen um Fakten.

Ich bin unrund. Das Schreiben ist zäh. Ich brauche Hilfe. Darum besuche ich meinen Schreibtherapeuten Dr. Vogel.

Und die Lösung war dann doch ein schreiberischer Klassiker: Mach dein Problem zum Problem deiner Romanperson.

(Hier findest du das Zitat von Henry Ford, das Dr. Vogel erwähnt hat.)