One thought on “Liebe in der Post-Henry-Miller-Epoche”

  1. Tja, das ist eine interessante Frage, wie weit man das veröffentlichen darf und soll, verhindern kann man es ja nur wenn man es weiß, aber dann gibt es so etwas wie das Recht aufs eigene Bild und ich persönlich wundere mich immer was die Leute alles so fotografieren, allerdings habe ich auch schon Sätze mitgeschrieben und in meinen Romanen kommt einiges Beobachtetes vor, das versuche ich allerdings so abzuändern, daß sich keiner erkennt, gelingt nicht immer und manchmal erkennen sich Leute, die gar nichts damit zu tun haben

Schreib was dazu ...