Über das Verbrennen von Büchern oder: Die Schuld der hochfliegenden Schwäne

It was a bit windy, and on the stair we found it difficult to set light to the book. So we had do use paraffin, soak the book in paraffin and then set the light to it.

Der Titel von Salman Rushdies Buch bezieht sich auf die 53. Sure. Die beiden angeblichen Verse („satanisch“ genannt) sind in der Koran-Ausgabe des Reclam-Verlags als Fußnote genannt:

Ein Gedanke zu „Über das Verbrennen von Büchern oder: Die Schuld der hochfliegenden Schwäne“

  1. Vielen Dank für die interessanten Filme, wieder viel gelernt, in Wien hat es da vor zwanzig Jahren eine große Protestlesung gegeben, an der ich ich leider nicht teilnehmen konnte, weil ich gerade niemanden hatte, der auf meine kleine Tochter aufpassen konnte und mitnehmen wär vielleicht zu gefährlich gewesen und die GAV geriet durch die versperrten Türen und dem abgeschraubten Schild zum Schutz der Sekretärin auch in eine ihrer größten Krisen, sind da ja einige, wie z.B. Gerhard Ruiss und Barabara Frischmuth deshalb ausgetreten.

Schreib was dazu ...