Das Fernsehen interviewt meinen Blog (Teil 3: Das Video)

Ein Buch schreiben – dieser Gedanke klingt für viele verlockend. Aber hinter jedem Kapitel steckt meist eine Menge harter Arbeit: Romanfiguren gehören geboren, Hintergründe müssen recherchiert und Handlungen gestrickt werden. Schriftsteller zu sein, das bedeutet für Thomas Wollinger auch, immer wieder am Schreiben zu zweifeln. Der Autor hat 2004 sein erstes Buch veröffentlich. Am zweiten Roman schreibt er gerade – und er lässt die Welt dabei an seiner Arbeit als Autor teilhaben. Jeden Tag findet man auf seinem Blog neue Geschichten, Tagebucheinträge, Fotos und Videos rund ums Schreiben. Wir haben Thomas Wollinger in seinem „Schreibraum“ besucht und ihn zu uns ins we.blog-Studio geholt. Außerdem sind wir der Frage nachgegangen, was einen Bestseller ausmacht und haben herausgefunden, wie viele Bücher der fleißigste Schriftsteller der Welt in einem Monat geschrieben hat… we.blog! Am Dienstag, den 18.01.2011, um 21:30 auf Okto und rund um die Uhr auf unserem Blog.

Quelle: we.blog

Danke we.blog-Team.
Danke Lukas Plank, Florian Tietze und Andreas Berger!

4 Gedanken zu „Das Fernsehen interviewt meinen Blog (Teil 3: Das Video)“

  1. „…ist ein buch schreiben, ein grundbedürfnis?“ was für eine frage! tztztz

    also im gegensatz zu deinem interviewer finde ich dich wesentlich professioneller, kamerawirksamer und sympathischer.

    ich kenne einen promi, wow; dadurch fühle ich mich auch gleich viel toller^^

    weiter so!

Schreib was dazu ...