Silencia, Göttin der Auslassung

Ich kann etwas beschreiben, indem ich explizit nicht darüber spreche. Indem ich – für den Leser sichtbar – einen Bogen um das Wesentliche mache.

Dieser Bogen kann Spannung bringen (genannt „Spannungsbogen“) und fordert vom Leser, sich das Innere des Umschriebenen selbst zu konstruieren. Somit spürt der Leser viel mehr, weil er sich die Geschichte selbst erschafft.

Silencia bringt mich zum Schweigen. Sorgt dafür, dass ich nur das Nötige sage, um dem Leser das Wichtige zu überlassen. Xo und Silencia arbeiten zusammen – Silencia die Zärtliche. Und Xo der herauspickende Kürzer, der eingreift, wenn ich Silencia überhört habe.

Ein Gedanke zu „Silencia, Göttin der Auslassung“

  1. Heute habe ich mit einem Freund diskutiert, ob Silencia auch die Göttin der Verfasser der Sparbücher sein könnte. Darin wird schließlich auch nur das Wesentliche mitgeteilt ;-)

Schreib was dazu ...