Calmira, Göttin der Labung und der Linderung

Calmira versorgt den Autor mit dem Nötigsten, damit er mit dem realen Leben fertig werden kann, wie zum Beispiel mit Alkohol. Auf dieser Skulptur stützt sie sich auf eine weingefüllte Amphore. Auch sorgt Calmira für Linderung – hier symbolisiert durch ein feuchtes Tuch für den verkaterten, kopfwehgeplagten Autor.

In impressionistischen Darstellungen mildert sie ihm die Realität durch erotische Eindrücke, etwa wie bei Édouard Manet:

Schreib was dazu ...