Ein Autor geht sich auf die Nerven

Ein Autor will sich einen Laptop kaufen. Der Autor denkt hin und her, er surft arbeitstagelang anstatt zu schreiben. Er entscheidet sich dann für ein schönes, leichtes, teures Modell. Aber der Autor wird etwas unsicher, ob die Wahl die richtige ist. Er redet mit seiner Freundin darüber und dann bestellt er das Modell, und dann ist er wieder unsicher und redet wieder mit seiner Freundin darüber und am Ende storniert er die Bestellung und das alles, wie gesagt, anstatt zu schreiben. Am Ende denkt sich der Autor: war das nötig?

Ja.

Damit der Autor spürt, wie es um ihn steht. Denn wenn die Laptopwahl sein einziges Problem ist, wie glücklich ist dann das Leben des Autors! Ja. Glücklich der Autor, der nicht schreiben muss. Aber kann, wenn er will.

Schreib was dazu ...