wie ich mir das sterben vorstelle

an der garderobe gebe ich meine haut ab
und schreie vor schmerzen
– bald beginnt die vorstellung.

der billetteur deutet mir
meinen platz neben dir
mein körper nässend am roten samt

du
und vor uns die bühne
und flüsternd erklärst du mir die handlung

hätte ich noch augenlider!
dann wäre es schon dunkel
und nur deine stimme
deine hand auf meinem bauch

wie früher als ich noch
dein kind

Schreib was dazu ...