„Auf gewisse Art muss ich alles neu erlernen.“

Wenn es mir richtig gut geht, fällt mir das Arbeiten schwer. […] Ich brauche immer ein gewisses Maß an Unruhe oder sogar Verzweiflung, bis ich in Gang komme und mich an die Arbeit mache. Wenn ich mich an einen Comic-Strip setze, dann kann ich nicht anders. Entweder weil ich Geld brauche – wie früher – oder weil ich etwas verarbeiten muss.

Art Spiegelman, fotografiert von Seth Kushner
Art Spiegelman, fotografiert von Seth Kushner

Dann muss ich das Rad neu erfinden. Ich durchlaufe meine Geburt, die Schulzeit, die Jahre der Therapie und meine jungen Jahre. Ich muss lernen, wie man einen Stift hält und welchen ich verwende. Welches Papier ich brauche. Wie groß ich zeichnen muss. Auf gewisse Art muss ich alles neu erlernen. Jeder Comic-Strip ist eine Art Neuerfindung, selbst wenn ich dazu dieselben Methoden anwende wie zuvor.

So arbeite ich eben.

Art Spiegelman, Schöpfer des Comics Maus – Die Geschichte eines Überlebenden, in einem Interview auf Arte TV, ausgestrahlt am 25.1.2010.

Für mich ist jeder Roman, jedes Kapitel ein Neuanfang. Immer wieder muss ich das Schreiben neu erlernen. So arbeite ich eben. Manchmal kann ich damit schon recht gut umgehen.

Schreib was dazu ...