Das Töten steht nicht im Mittelpunkt.

Art-LanguageV3No1-1974

Was ich vor August geschrieben habe, kommt mir so unpassend, viel zu klein vor.

Im August bin ich mit Isolde zusammengesessen, und wir haben die Handlung des Romans festgezurrt. Es ist ein Roman der Liebe. Von zwei Lieben. Von mehreren, eigentlich. Und von Liebenden, die in ihrem Streben die Grenzen überschreiten.

Das Töten steht nicht im Mittelpunkt. Es ist die Liebe. Dafür braucht es andere Worte und Wege. Ich verfüge über all diese literarischen Mittel, zum Glück, bin beschenkt mit Erfahrung durch fünfzehn Jahre schreiberischer Arbeit.

Schreib was dazu ...