Eine Architektur in Worte fassen!

Ein Haus beschreiben.

Wozu? Weil hier das Leben, der Roman stattfindet. Weil die Leserin etliche Stunden hier verbringen soll.

Wie? Mit wenig Worten Orientierung schaffen. Soll ich schreiben: unten gibt es Gras, auf Höhe des ersten Stocks queren Brücken den Innenhof? Soll ich Assoziationen mit einem Gefängnis nennen? Ach, zu platt! Schwierig ist das Schreiben über die einfachen Dinge.

Innenhof

Herkunft des Fotos: Messequartier Graz

Ein Gedanke zu „Eine Architektur in Worte fassen!“

  1. Wieso, weil wir vielleicht nicht mehr die Geduld haben uns auf das Lesen einzulassen? Vielleicht hilft die Frage, inwieweit die Beschreibung für die Geschichte notwendig ist oder sich die andere Perspektive vorzustellen. Es kommt jemand aus Indien nach Tirol, der noch nie Schnee gesehen hat. Wie fühlt er sich und wie beschreibt er ihn, wenn er ein SMS seiner Familie schickt?

Schreib was dazu ...