Ja sappalott, lebt er denn schon wieder?

Oh, lange hat er nicht mehr an diesem Blog geschrieben! Ja, warum denn das? Ist er gestorben? Oder schlimmer: Hat er aufgehört zu schreiben?

Ich habe da eine Vermutung. Er schreibt ja seinen aktuellen Roman gemeinsam mit Isolde Bermann, und damit kann er sich mit einem Menschen darüber austauschen, wie es ihn mit meinem Projekt geht – eine solche Rolle hatte lange sein Blog. Er ging einfach davon aus, der Blog verstünde ihn und alles, was er über das Schreiben dachte :-)

So sah es heute in seinem Schreibraum aus:

Schreibraum

Das ist übrigens ein Suchbild: Wo ist Schreibhase?

One thought on “Ja sappalott, lebt er denn schon wieder?”

  1. Das ist zwar sehr verständlich, trotzdem fand bzw. finde ich es schade, hatte ich mich doch schon so schön daran gewöhnt jeden Morgen einen literarischen Gedanken von Thomas Wollinger am Beginn des Schreibetags zu finden, so daß ich das fast zu meinen Neujahrswünschen gegeben hätte, auch 2013 im Glücks- oder Unglücksjahr wieder täglich was zu finden. Mal sehen, ob wir noch die Zeiten haben, ob das Wünschen hilft, ansonsten natürlich alles Gute für das nNeue Buch, schönes Schreiben und vielleicht auch ein paar Blogs, wo man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann!

Schreib was dazu ...