Plan 204. Erklärt beim Frühstücken mit Eva.

Das müsst ihr euch so vorstellen: Ich sitze mit Eva Krappinger letzten Samstag vor dem Breakfastclub und erkläre, wie ich das vorhabe, das mit dem kommenden Roman. Dabei steht meine Kamera auf dem Tisch, filmt die Welt und ihre Geräusche und nimmt nebenbei auch auf, was ich über Plan 204 erzähle.

Warum er „204“ heißt?

Weil es der gefühlte zweihundertvierte Plan ist, wie ich schreiben möchte.

2 Gedanken zu „Plan 204. Erklärt beim Frühstücken mit Eva.“

  1. Jetzt häng ich wieder ein bißchen, wieso auf einmal ein ganzer Roman? Hast du nicht vor ein paar Monaten gebloggt du würdest für den Zwischenteil nur mehr ein paar Szenen brauchen um das Ganze zu verbinden?

Schreib was dazu ...