Worte haben sich von den Inhalten gelöst

Jean Baudrillard meint, die Zeichen (Worte, Bilder) haben sich heutzutage von ihrem Bezeichneten gelöst und seien „referenzlos“ geworden.

Die Zeichencodes der modernen Städte, der Werbung und der Medien gäben nur noch vor, entschlüsselbare Botschaften zu sein.

In Wahrheit seien sie reiner Selbstzweck, mit dem das Gesamtsystem der Gesellschaft aufrechterhalten wird, damit „jeder an seinem Platz bleibt“.

Schreib was dazu ...