5 thoughts on “Anders”

  1. Schlicht die Worte, einfach die “Lösung” für einen Perspektivenwechsel. Und hinter diesen wenigen Worten steht eine große Lebenserfahrung, eine bescheidene Zurückhaltung, die sich gerade dadurch in den Vordergrund “schiebt”;-)Ich mag Ute Schlerath, nicht nur ihr Schreiben sondern auch ihre Persönlichkeit, an der ich mich im Februar bei ihrer full house Lesung erfreuen durfte.Fein dass sie hier auch ihren Platz gefunden hat.

Schreib was dazu ...