Vor dem nächsten großen Schreibakt

Ich befinde mich davor, vor dem nächsten großen Schreibakt, der meine kommende Lebenszeit ausformen wird. Ich schmelze Worte und Gefühle und schmiede aus ihnen das, was meine kommende Sprache sein wird.

Und meine Finger! Ich fotografiere sie, wie sie nach Botschaften tasten, in diesen Texten der ganz Großen.

(Herbert Zand: Roman der Eingekesselten. Seite 30.)

Ein Gedanke zu „Vor dem nächsten großen Schreibakt“

Schreib was dazu ...